Norwegen

Exklusive Norlandreise - individuell - urtümlich - wild - eindrücklich

Samstag, 17.02. bis
Freitag, 02.03. 2018




Hinweise:


Durch Norwegen bis zu den Lofoten im Winter

dorthin, wo die Berge im Meer stehen.
2-wöchige Reise in kleiner Gruppe über den Polarkreis

Diese Reise führt hinauf zur Inselkette der Lofoten. Das Ende des dunklen Winters, das milde Tageslicht der tiefstehenden Sonne, das Polarlicht in der kalten Nacht sowie die Geschichten der früheren Lofotfischer in ihren Nordlandbooten (und was heute davon übrig ist) werden Themen dieser Reise sein. Und warum nicht mal auf einer Insel Winterwandern? Einzigartig werden die Fahrten über den Gebirgspass des Dovrefjell und mit dem Postschiff entlang der winterlichen Küste sein. Schroffe Berge, wilde Küsten, unwirtliche Gegenden lassen schaudern und staunen. Doch die wechselnden Licht- und Farbenspiele laden die Sinne immer wieder zum betrachten und verweilen, zum geniessen und zum entdecken ein. Die Küsten, die Übergänge vom Meer zu den Bergen, laden uns Binnenländer zum Entdecken und Wandern ein - das Meer im faszinierenden Licht und in seiner Weite, die Berge in ihrem hochalpinen Charakter, lebensfeindlich - und doch faszinierend, anziehend, einzigartig! Bilder sagen mehr als Worte!
Reiseprogramm
(Bitte beachten: Änderungen am Detailprogramm sind möglich)

Samstag, 17.02.2018
  • Flug ab Zürich, 14:40 h, nach Oslo
  • Hafenbummel (z.B. auch auf das Dach des Opernhauses)
  • gemeinsames Nachtessen, Reiseinformationen
  • Übernachtung im Hotel Thon Opera
Sonntag: Trondheim
  • Zugfahrt über das winterliche Dovrefjell nach Trondheim
  • Stadtbummel
  • Vortrag über das Polarlicht
  • Gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung im Hotel Scandic Nidelven
Montag: Trondheim
  • Ausflug mit Bus und Fährschiff zum Küsten- und Schiffbaumuseum Stadsbygd
  • Stadtbummel zum Nidarosdom, Tramfahrt (Rundfahrt) und Spaziergang ausserhalb der Stadt
  • Zeit zur freien Verfügung
  • Gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung im Hotel Scandic Nidelven
Dienstag: Trondheim, Hurtigrute
  • Abfahrt mit dem Postschiff Hurtigruten, "MS Nordlys" nordwärts
  • Übernachtung und individuelle Verpflegung an Bord
Mittwoch: Hurtigrute, Lofoten
  • ganzer Tag auf See, Überquerung Polarkreis
  • versch. Landgänge möglich
  • Ankunft in Svolvær am Abend
  • Übernachtung im Thon Hotel Lofoten
Donnerstag: Henningsvær
  • Spaziergang nach Svinøya, Galeriebesuch
  • Fahrt nach Henningsvær mit Bus
  • Rundgang, Galeriebesuch
  • gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung im Bryggehotell
Freitag: Mortsund
  • Zeit zur freien Verfügung in Henningsvær
  • Fahrt nach Mortsund am Westfjord mit Bus mit Zwischenhalt am Gimsøystraumen mit seiner Skulptur
  • gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung in modernen Rorbu im Statles Rorbusenter, Mortsund
Samstag: Mortsund
  • Fahrt mit eigenem Bus nach Eggum und Utakleiv auf der Aussenseite der Lofoten
  • und Ballstad auf der Innenseite (Westfjord)
  • kleine Wanderungen an der Küste
  • Besuch Wikingermuseum Lofotr
  • gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung in Rorbu in Mortsund
Sonntag: Reine
  • Fahrt mit eigenem Bus nach Vikten (Glashütte), Spaziergang und Verweilen
  • Weiterfahrt nach Nusfjord, Spaziergang durch diesen alten Fischerort, Verweilen
  • Weiterfahrt nach Reine im Süden der Lofoten
  • gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung in traditionellen Rorbu in Reine
Montag: Reine, Å
  • Busfahrt nach Å i Lofoten
  • Besuch des Fischereidorfes, Dörrfischmuseum, Verweilen und Spaziergänge
  • Zeit zur freien Verfügung
  • gemeinsames Nachtessen
  • Übernachtung in Reine Rorbu
Dienstag: Reine, Svolvær
  • Zeit zur freien Verfügung, Galeriebesuch
  • Besuch des Puppen- und Spielzeugmuseum auf Sakrisøy
  • Weiterfahrt mit Bus nach Svolvær
  • Abendbummel in Svolvaer
  • Abfahrt mit dem Postschiff Hurtigruten "MS Nordnorge" nordwärts
  • Übernachtung an Bord
Mittwoch: Hurtigrute, Tromsø
  • Ankunft in Tromsø nach dem Mittag
  • Besuch der Eismeerkathedrale
  • Mueseumsbesuche, Stadtbummel
  • Abendspaziergang und Zeit zur freien Verfügung
  • Übernachtung im Hotel Clarion The Edge
Donnerstag: Tromsø
  • Wanderung oder Schneeschuhtour in der Umgebung der Stadt
  • oder je nach Wetter Ausflug auf den Storsteinen mit Luftseilbahn
  • Zeit zur freien Verfügung in der Stadt
  • gemeinsames Nachtessen und Abschluss
  • Übernachtung im Hotel Clarion The Edge
Freitag, 02.03.2018
  • Rückflug ab Tromsø über Oslo nach Zürich
  • Ankunft um 18:30 h in Zürich


Das Detailprogramm kann auf Grund der sehr individuellen Programmteile noch Änderungen erfahren. Ich bitte um Verständnis.

Preise
Der Preis variert nach Zimmer- und Kabinen-Kategorie.
Preis pro Person im Doppelzimmer / in Doppelkabine aussen:         CHF 3470
Preis pro Person in Einzelzimmer / Einzelbelegung Kabine aussen: CHF 3990
Der Betrag wird nach dem Anmeldeschluss in Rechnung gestellt und ist bis zum 10.01.2018 zu bezahlen.

Inbegriffen sind:
  • Flüge in Economy-Class
  • Unterkünfte gem. Reiseprogramm inkl. Frühstück
  • Bahnfahrt, Bus- und Fährenfahrten in der Gruppe
  • Schiffsreisen mit Hurtigrute
  • Museumseintritte, Vorträge
  • gemeinsame Nachtessen
  • Reiseorganisation, Reiseführung während allen Tagen
  • Informationsabend vor und Erläuterungen auf der Reise

Nicht inbegriffen sind:
  • individuelle Mahlzeiten / Verpflegungen und sämtliche Getränke
  • Auslagen während der Zeit zur freien Verfügung
  • Annullationskosten und Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Anmeldung und Verbindlichkeit
Eine frühzeitige Anmeldung ist von Vorteil; die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung wird bestätigt und ist mit dieser Bestätigung verbindlich. Anmelden über das Kontaktformular ist möglich.
Anmeldefrist: Sonntag, 12. November 2017, 18:00 Uhr

Vorbehalten bleibt die Annullation der Reise durch den Veranstalter am Anmeldetermin, falls sich nicht genügend Teilnehmer anmelden. Diese Annullation wäre sehr bedauerlich, hat aber keine Kostenfolge für die angemeldeten Teilnehmer.

Informationsabend
Im Vorfeld der Reise findet in der Region Luzern ein Informationsabend für die Angemeldeten statt. Die Gruppe (10 Personen) kann sich dabei kennenlernen. Die Teilnehmer erhalten nützliche Informationen über das Land, Norwegens Norden, Wetter und Klima, Ausrüstung, weitere Anforderungen und natürlich mehr Details über die Reise.
Ihre Fragen sollten dann geklärt werden und die Vorfreude kann richtig einsetzen!

Idee der Reise
Der Norden fasziniert - gerade im Winter wirkt das Nordland fast exotisch. Wir bewegen uns sachte von Südnorwegen mit Zug und Schiff bis hinauf über den Polarkreis. Dazu wird Zeit benötigt, die wir mit Betrachtungen, Beobachtungen, Zuhören auffüllen. Ein Blick in die Vergangenheit dieses Küstenstreifens führt in die Zeit, wo Norwegen noch kein Öl förderte. Bauern und Fischer sind Nachkommen der Wikinger. Ihre Nordlandboote waren Arbeitsgeräte und Transportmittel, von ihnen hing Leben und Existenz ab. Wie konnte vor der Industrialisierung dieser karge Küstenstreifen besiedelt und genutzt werden, womit konnte der Lebensunterhalt bestritten werden, was brachten die ersten motorisierten Boote? Solche Themen zentrieren sich auf die Lofoten. Handelsstätten, Rorbu (Hütten auf Pfählen am Meer, siehe Fotos), die Lofotfischerei, Fischverarbeitung, Inselkönige, Reichtum und Armut, das sind alles spannende Geschichten um die Lofoten. Hier mittendrin den Geruch von Teer und Tran zu riechen, die Brandung des rauhen Nordatlantik zu hören und schier zu spüren, die exponierte Lage der Lofoten im Atlantik, die Weite des Westfjords zu erleben, dem letzten Wikinger nachempfinden, die Mystik des Nordlichts erleben, das alles bildet den Rahmen zu den Themen dieser Reise.

Apropos Vorfreude: hier einige weiteren Bilder zur Einstimmung.
Impressionen aus den Lofoten im Winter
Kabelvåg Lofoten
Die tiefstehende Sonne verbreitet ein klares, kaltes Licht. Die Schattenspiele malen plastische Strukturen. Die Farbkontraste können schöner nicht sein.

Eben: Lofoten im Winter!

Auch das sind die Lofoten: wild, ungestüm, fast schaudernd abweisend. Und doch: die Faszination geht von den wilden Farben, Formen und Witterung aus. Hier auf den äusseren Lofoten spürt man mit allen Sinnen, wie der Atlantik auf das Festland trifft - Natur pur!

Wanderungen entlang der Küste eröffnen herrliche Einblicke auf die gewaltige Schönheit, das Zusammenspiel von Wasser, Licht, Wind, Felsen und Farben - und vielleicht kreist ein Seeadler über uns und zeigt uns an, dass die Gegend doch nicht völlig verlassen ist, wie sie wirkt.

Von wegen langen Nächten, dunkle Tage. Schon morgens früh kann Ende Februar die Sonne über den Westfjord scheinen und die Berge und das Meer in schöntes Licht tauchen. Diese Stimmung bleibt lange erhalten, weil die Sonne nicht so schnell steigt wie in unseren Breitengraden.

letzte Aktualisierung: 16.09.2017  ¦  Änderungen vorbehalten.